Donnerstag, 23. September 2010

Erschreckender Bericht in "Life & Style"


Ich schlage gerade "Life & Style" auf und  muss mich über einen Bericht wirklich aufregen.
Er handelt von Kelly Osbourne und ihrer "neuen" Figur.

Da wird doch allen Ernstes ihr Magerwahn gehuldigt, als wäre es das bester der Welt. Jetzt kann sie endlich sie selbst sein, jetzt entdeckt sie die Mode für sich, jetzt ist sie auch jobtechnisch erfolgreich!

Sag mal geht's noch? Die Redakteure von Life & Style treiben mit diesem Artikel sicherlich einige Mädels in die Magersucht. Da steht nämlich zwischen den Zeilen ganz deutlich: Du kannst nur Erfolg haben, wenn du dünn bist. Nur dann bist du schön und passt in schicke Klamotten.

Das könnt ihr doch nicht so schreiben? Warum denkt denn da keiner nach?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen